Bahnorama Modelleisenbahnen GmbH E-Shop

Benutzer

Märklin 1 (Sound) DB Dampflok BR 038 mit Wannentender

Märklin 1 (Sound) DB Dampflok BR 038 mit Wannentender
Anfrage zu diesem Artikel »

Details und Informationen:

Beeindruckend bis ins Detail
Die Beliebtheit und Anerkennung der Technik der preußischen P8 spiegelt sich in der Tatsache wider, dass noch ca. 300 Exemplare nach 1968 in der Epoche IV im Einsatz waren und damit bis zum Ende des regulären Dampfbetriebes ein noch häufig zu erlebender Vertreter dieser Antriebsart war. Durch technische Änderungen während der langen Bauphase aber auch durch die späteren Revisionen und Umbauten während der Betriebszeit dieser Lokomotiven unterscheiden sich die einzelnen Modelle im Detail signifikant voneinander, was aber für jeden Dampflok-Liebhaber den besonderen Charme jeder einzelnen Lokomotive dieser Baureihe ausmacht.

Vorbild
Dampflokomotive mit Wannentender Baureihe 038.10-40 der Deutschen Bundesbahn (DB) mit Witte-Windleitblechen und 3 Kesselaufbauten (Speisedom, Sandkasten, Dampfdom). Indusi und Indusikasten. Ehemalige preußische P8. Betriebsnummer 038 958-5, BD Stuttgart, BW Rottweil.

Modell
Fahrgestell, Lokaufbau, Tender und Ansetzteile weitgehend aus Metall. Hochdetailliertes Modell mit vielen angesetzten Details und detailliertem Führerstand. Nachbildung Puffertellerwarnanstrich. Mit Digital-Decoder mfx, geregeltem Hochleistungsantrieb und Geräuschgenerator mit radsynchronem Fahrgeräusch sowie umfangreichen Geräuschfunktionen. Betrieb mit Wechselstrom, Gleichstrom, Märklin Digital und DCC möglich. 3 Achsen angetrieben. Eingebauter Rauchgenerator mit radsynchronem Dampfausstoß und Zylinderdampf. Dreilicht-Spitzensignal an Lok und Tender mit epochengerechter Lichtfärbung mit der Fahrtrichtung wechselnd. Stirnbeleuchtung und Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen LEDs. Mit Führerstands- und Feuerbüchsenbeleuchtung, Triebwerksbeleuchtung. Lok vorne mit Schraubenkupplung, am Tender mit Systemkupplung. Zum Lieferumfang der Lok gehört ein Ausstattungspaket mit Schrauben- und Klauenkupplung sowie eine Lokführer- und Heizerfigur, bzw. Dampföl. Befahrbarer Mindestradius 1.020 mm. Länge über Puffer 64,5 cm.

Highlights
- Mit Nachbildung des Indusikastens und des Indusimagnet.
- Hochdetaillierte Metallbauweise.
- Rauchgenerator mit radsynchronem Dampfausstoß, Zylinderdampf und Dampfpfeife.
- Lastgesteuertes radsynchrones Fahrgeräusch.
- Rauchkammertu¨r zum Öffnen mit vielen Originaldetails.
Feuerbüchsenflackern zweifarbig.
- Beweglicher Wasserkastendeckel; kann vorbildgerecht vom Fu¨hrerstand geöffnet werden.
- Zufallsgesteuerter Dampfausstoß aus Überdruckventil.
- Stirnbeleuchtung mit epochengerechter Lichtfärbung und warmweißen LEDs.
- Fahrwerks- und Fu¨hrerstandsbeleuchtung.
- mfx-Decoder fu¨r Betrieb mit Wechselstrom, Gleichstrom, Märklin Digital und DCC.
- Gut 7,5 Kilo schwer (Lok 4,6 Kilo); Länge Wannentender 28,9 cm.

Die Beliebtheit und Anerkennung der Technik der preußischen P8 spiegelt sich in der Tatsache wider, dass noch ca. 300 Exemplare nach 1968 in der Epoche IV im Einsatz waren und damit bis zum Ende des regulären Dampfbetriebes ein noch häufig zu erlebender Vertreter dieser Antriebsart war. Durch technische Änderungen während der langen Bauphase aber auch durch die späteren Revisionen und Umbauten während der Betriebszeit dieser Lokomotiven unterscheiden sich die einzelnen Modelle im Detail signifikant voneinander, was aber für jeden Dampflok-Liebhaber den besonderen Charme jeder einzelnen Lokomotive dieser Baureihe ausmacht.

(Neuheiten_2017_1_Märklin)

Artikel wurde hinzugefügt!

Wir empfehlen auch folgenden Zubehör: